Startseite
Sie sind hier: Startseite

Handmähen

A K T U E L L E   I N F O S  auf Facebook,
Handmäh Europameisterschaft 2017

https://de-de.facebook.com/EM.Handmaehen2017/


Unter "Europameisterschaft" finden Sie weitere Infos
über die Europameisterschaft, die vom 18. - 20. August 2017
in Ingenbohl / Brunnen ausgetragen wird... 

Unter Presse u. News finden Sie den aktuellen Festführer zur EM!


________________________________________________________


Mit dem traditionellen Streuemähen in Rothenthurm wurde die Handmähsaison beendet.

Anfangs September versammelten sich die Wettkämpfer aus verschiedenen Regionen der Schweiz zur 32. Handmähmeisterschaft. Die Streue im Hochmoor von Rothenthurm zeigte sich den 120 Teilnehmern von seiner Zähen Seite, nach den starken Niederschlägen der vergangenen Tage lachte zwischendurch doch noch die Sonne vom Himmel. Dass das Handmähen ein Sport für jedermann ist, zeigte sich am Alter der Wettkämpfer. Der jüngste war Luis Reichen mit Jg. 2012 Hermann Burch war mit Jg. 1932 der älteste Teilnehmer, ganze 80 Jahre Altersunterschied.
In Rothenthurm wird nicht nur um die Tagesbestleistung gekämpft, auch die Schweizer Meistertitel werden vergeben.
Bei der Mädchenkategorie gewann Sandra Wyssen aus Ried vor Anina Trachsel aus Adelboden. Dritte wurde Andrea Sigrist aus Stalden. Die Schweizermeisterschafts Wertung gewann ebenfalls Sandra Wyssen vor Anina Trachsel und Heidi Reichen. Bei den Junioren kam Nico Wyssen aus Ried am besten mit der Streu zurecht und sicherte sich den Sieg. Beni Nef, Schwellbrunn und Christian Föhn, Rickenbach belegten die weiteren Podestplätze. Bei den Junioren sah das Podest der Schweizermeister folgendermassen aus. Nico Wyssen holt sich Gold, Silber ging an Reto Nef und Bronze gewann Christian Föhn.
Bei den Damen 1 erkämpfte sich Regula Frehner, Urnäsch mit einer top Leistung einen weiteren Tagessieg. Marianne Frischknecht, Schwellbrunn und Andrea Ehrbar, Herisau nahmen die weiteren Ehrenplätze ein. Bei der älteren Damenkategorie sicherte sich Margrit Föhn, Rickenbach einen weiteren Kategoriensieg. Lydia Ulrich, Seewen wurde zweite und Brigitte Spichtig, Melchtal klassierte sich als dritte. Die Schweizermeisterschaftswertung gewann Martina Marty vor Andrea Ehrbar und Margrit Föhn.
Bei den Herren konnte sich ein neuer Name in die Liste der Tagessieger eintragen. Karl Arnold aus Spiringen erfüllte sich seinen Traum und gewann vor seinen jüngeren Konkurrenten. Die weiteren Podestplätze bei den Herren 3 erkämpften sich Johann Inniger, Ried und Sepp Spichtig vom Melchtal. Bei den Herren 2 sicherte sich Stefan Tobler aus Schwellbrunn den Kategoriensieg. Zweiter wurde Armin Betschart, Gommiswald und auf Platz drei reihte sich Hansueli Wyssen, Ried ein. Bei den Herren 1 Siegte der Rothenthurmer Stefan Lüönd und konnte damit Fabian Winder der aus Krumbach, (Österreich) angereist war den Kategoriensieg vor der Nase wegschnappen. Dritter wurde Markus Näf, Schönengrund. Bei der Vergabe der Schweizermeistertitel durfte sich Stefan Lüönd zum ersten mal als bester Handmäher feiern lassen. Thomas Näf wurde zweiter und Stefan Tobler sicherte sich als dritter ebenfalls eine Medaille.

Für die Handmäher geht eine spannende Wettkampfzeit zu Ende. Traditionell startet die neue Saison am 22. Juli 2018 in Herisau, um mite August wird in Frutigen gemäht und am 2. September 2018 ist das Streuemähen in Rothenthurm.

Aktuell...

Unter Rangliste Innerschweiz und Schweizermeisterschaft finden Sie die aktuellen Resultate, dann wissen Sie wer sonst noch mit dem begehrten Kranz den Heimweg antreten durfte...

____________________________________________________

Österreich dominiert an der Europameisterschaft

Ergebnissliste finden sie unter Europameisterschaft...

Unvergessliche Eindrücke wurde den Besuchern der Europameisterschaft geboten.
Was am Freitag Stürmisch begonnen hat endete am Sonntag mit grosser Begeisterung und eindrücklichen Bildern. ( Bilder etc. werden laufend ergänzt... wir Bitten noch um etwas Geduld...)

Den Unzähligen Helferinnen und Helfern gebührt ein Riesengrosses Dankeschön, ohne Eure Hilfe wäre ein solches Fest unmöglich durchzführen.

Den Familien Fischlin, Betschart und Ott Danken wir von ganzem Herzen für Ihren unermüdlichen Einsatz und dafür das sie uns Gastrecht für die durchführung der Europameisterschaft gewährt haben. Einfach Grandios...

Aus Sportlicher Sicht Gratulieren wir der Schweizer Jugend zu Ihren top Leistungen, Sie Räumten gleich bei den Mädchen und Knaben das ganze Podest auf.

Daniela Föhn gewann vor Sandra Wyssen und Heidi Reichen.

Bei den Knaben siegte Lorenz Wyssen vor Andreas Kathriner und Michael Tobler. Euch allen Herzliche Gratulation...

Bei den Damen wurde die Österreicherin Elisabeth Schilcher Europameisterin, Vize-Europameisterin wurde die Titelverteidigerin Margrit Föhn aus der Schweiz, das Podest wurde mit der nächsten Schweizerin Iris Aebli als dritte komplett.

Bei den Herren gab es mit dem Österreicher Bernhard Selinger ebenfalls einen neuen Europameister. Vize-Europameister wurde der Baske Jexuxmari Goenaga, auf dem dritten Rang kämpfte sich der Schweizer Stefan Tobler.